Till (18), Mitglied der Luftsportgruppe Rastatt, ist schon lange Inhaber der Segelfluglizenz. Nun folgte vor kurzem auch die Sportpilotenlizenz mit Passagierberechtigung für Ultraleichtflugzeuge. Was liegt da näher, als sich für den ersten großen Alleinflug bei schönstem Wetter ein besonderes Ziel auszusuchen: Mit der Badehose im Gepäck ging es nach Konstanz an den Bodensee. Hier sein Bericht...

Mit dem vor drei Wochen erhaltenen Ultraleicht-Schein in der Tasche und jeder Menge Freizeit nach dem Abitur muss man doch irgendetwas anfangen. Letzte Woche brachte diese Freizeit mich zu drei Baggerseebesuchen. Aber jetzt musste es schon ein größeres Gewässer sein. Was liegt also näher als ein Ausflug nach Konstanz? Die Planungen begannen schon am Samstag. Alleine an den Bodensee zu fliegen, war mir zu langweilig. Nur wer hat schon unter der Woche Zeit für so einen Ausflug? Die Wahl fiel auf einen Schulfreund, mit dem ich ohnehin schon lange einmal fliegen wollte. Auf der Webseite des Flugplatzes Konstanz erfuhr ich, dass man dort Fahrräder mieten konnte, um in die Innenstadt und an den See zu gelangen. Das klang schon mal nicht schlecht. Am Sonntag fragte ich meinen Fluglehrer, ob das geplante Vorhaben für mich nicht zu schwierig sei. Er meinte aber, dass ich es beruhigt angehen könne. Nach einem kurzen Anruf beim Flugplatz in Konstanz stand für mich dann endgültig fest: Am Montag geht es los! Am Sonntagabend begannen dann die Flugvorbereitungen: Ich prüfte das Wetter, machte die Routenplanung, checkte die NOTAMs und schrieb eine Checkliste, um nichts zu vergessen. Montag, 6 Uhr: Der Wecker klingelt. Ich richte meine Sachen und fahre an den Flugplatz. Dort angekommen checke ich das Flugzeug und tanke es. Ein letzter Blick aufs Wetter, die Anflugkarten liegen bereit. Um 9:20 Uhr ist es dann soweit. Unsere Maschine vom Typ Bristell hebt mit mir und meinem Freund von der Piste 23 in Rastatt ab. Ich drehe auf Kompasskurs 153° Richtung Konstanz ein, und wir steigen auf unsere Reiseflughöhe von 4500ft (ca. 1350m). Die Route führt uns zuerst über den Schwarzwald entlang des Murgtals. Anschließend passieren wir Freudenstadt. Die Sicht ist bestens und gewährt einen Fernblick über die Schwäbische Alb bis hin zu den Alpen. Wir querenden Neckar bei Sulz und fliegen vorbei an Rottweil vorbei. Nun geht es über die Schwäbische Alb. Bei Neuhausen bietet sich uns ein seltener Anblick. Auf dem Flugplatz Neuhausen ob Eck und in dessen Umgebung findet das Southside Festival statt, das gerade ausklingt. Von dort aus sehen wir bereits den Bodensee. Wir fliegen über Radolfzell und leiten den Sinkflug nach Konstanz ein. Wir queren im Anflug zunächst den Flugplatz von Norden in 3000ft mittig, um in die sogenannte Platzrunde - den Standardanflug - auf der Südseite zu gelangen. Nach 1:02h landen wir sanft und rollen zur Parkposition. Wir bezahlen die Landegebühr bei einer überaus freundlichen Flugleiterin in Konstanz und leihen uns zwei Fahrräder. Die Dame gibt uns noch den Tipp mit auf den Weg, das Lokal "Hafen Halle" direkt am Hafen zu besuchen. Wir steigen auf unsere Fahrräder und radeln zunächst doch etwas planlos durch Konstanz. Schlussendlich und nach einigen Umwegen finden dann doch den Hafen und das angepriesene Lokal. Der "Hafenteller" ist sehr zu empfehlen J. Nach dem leckeren Mittagessen machen wir uns auf die Suche nach einer geeigneten Badestelle. Dort angekommen gibt es kein Halten mehr: Badehose an und ab in den Bodensee. Das Wasser ist gar nicht so kalt wie erwartet und bei diesen Temperaturen eine willkommene Abkühlung. Um den Sommertag perfekt zu machen, folgt nach dem Bad noch ein leckeres Eis. Bald schon ist es wieder Zeit, an den Flugplatz zurückzufahren - ich habe nämlich abends noch einen Termin. Wir geben die Fahrräder zurück und verabschieden uns freundlich. Um 15:30 Uhr beschleunige ich das Flugzeug auf der Piste 30 in Konstanz, hebe ab und setze nach einer Rechtskurve den Kurs Richtung. Nach 1:01h landet die Bristell wieder sicher in Rastatt. Fazit: Mein Copilot und ich hatten riesigen Spaß an diesem Tag. Es war super Wetter, wir hatten zwei schöne Flüge über halb Baden-Württemberg mit einer herrlichen Aussicht auf die Alpen, wir trafen nette Leute in Konstanz, haben lecker zu Mittag gegessen und ein erfrischendes Bad im Bodensee genommen! Till